Du bist hier » Tourentipp

Kommentare zur Tour:ansehenanfügen

Sonntagsköpfl
Tour 171 1924 m Kleiner Gamsstein Tuxer Alpen Skitour L 19.12.03    
Tour 172 2244 m Sonntagsköpfl Tuxer Alpen Skitour M 19.12.03    
Tour 273 2431 m Pfaffenbichl Tuxer Alpen Skitour L 11.11.06    

www.sirdar.de

Titel:

Im Königreich der Rentner

Ausgangspunkt:

Hochfügen, Brücke über Maschentalbach (1430 m, 2 km vor Hochfügen)
Pfaffenbichl: Direkt am Skigebiet

Anfahrt von München:

A8, Tegernsee, Achensee, Zillertal

Route:

Kl. Gamsstein, Sonntagsköpfl
Es gilt zunächst den Ausgangspunkt zu finden. Entweder man geht von Hochfügen entlang einer Langlaufloipe hoch, oder man parkt sein Auto bei einem kleinen Umspannwerk. Etwas tiefer an der Straße geht ein kurzer Forstweg los. Von hier mehr oder weniger gerade durch Wald oder über Lichtungen hoch zur Maschentalalm. Von hier ist der Weg zum Kleinen Gamsstein nicht mehr weit.
Wenn es die Bedingungen zulassen, kann man von der Maschentalalm, bzw. den Kleinen Gamsstein, direkt durch eine Mulde zum Sonntasköpfl queren. Oder wieder bis zur Langlaufloipe abfahren und weiter Richtung Hochfügen. Nach Durchquerung der Mulde und der ersten großen Biegung geht es rechts hoch zunächst durch steilen, lichten Wald und bald in freies Gelände. Man folgt immer dem Ostkamm über mehrere Steilstufen bis zum Gipfel.

Kartenskizze

Pfaffenbichl
Auf den Pisten bis zur obersten Bergstation am Grat. Dort Skidepot und im felsigen Gelände (teilweise II) links zum höchsten Punkt. Der Gipfelfelsen wird am einfachsten von der Südseite her angegangen.

Abstieg:

Kl. Gamsstein, Sonntagsköpfl
Je nach Bedingungen entlang des Aufstiegs oder über eine der vielen Varianten. Wenn man vom Sonntagsköpfl die Aufstiegsroute wieder abfährt, gelangt man nach der Loipe über einen abgeholzten Hang wieder direkt zum Umspannwerk und damit zum Parkplatz.

Pfaffenbichl
Entlang des Aufstiegs.

Charakter:

Kleiner Gamsstein: 500 Hm, Süd-Ost-Hang, kaum lawinengefährdet
Sonntagsköpfl: ca. 600 Hm von der Lopie, Ost-Hang, bei vernünftiger Anlage der Spur kaum lawinengefährdet.
Pfaffenbichl: Ist nur zu empfehlen, bevor der Skizirkus startet, als Eingehtour für die neue Saison.

Hütten:

-

Karte:

-

Führer:

Rudolf und Siegrun Weiss, "Skitouren Zillertaler Alpen, Steiger Skitourenfüher", Steiger Verlag, 1. Auflage 1997, Augsburg

Link:

-

 

 


Bergspezln: Jens

Blick vom Roßkopf (Tour 252)

Kl. Gamsstein, Sonntagsköpfl
Bei besten Bedingungen wollten wir eigentlich so wie im Führer beschrieben zum Sonntagsköpfl aufsteigen. Ein Local gab uns aber zu bedenken, dass diese Route im Moment sehr verblasen und damit gefährlich sei. Stattdessen empfahl er uns von der Langlaufloipe aufzusteigen. Taten wir dann auch, aber zunächst nahmen wir den Kl. Gamsstein noch mit, der von der Maschentalalm sehr einfach und schnell zu erreichen, aber alleine für sich als Tour zu kurz ist.
Beim Aufstieg zum Sonntagsköpfl ahnten wir schon, was das für eine geniale Abfahrt werden könnte. Wir wurden nicht enttäuscht, über schöne steile Pulverhänge und durch lichten Wald ging es hinunter, da blieben keine Wünsche offen. Durch Zufall erwischten wir unten auch noch die richtige Abfahrtsspur, so dass wir wieder auf den Meter genau beim Auto aus den Wald kamen und die Skier nicht tragen mußten.

Pfaffenbichl
Überraschend viel Schnee für Mitte November. Auf den Hochfügener Pisten wurde bereits ein haltbarer Untergrund gewalzt, so dass man es wagen konnte, in die neue Touren-Saison zu starten. Hat sich gelohnt! Teilweise schöne Pulverauflage. Der Weg zum felsigen Gipfel neben der Bergstation ist nicht gerade locker zu nehmen. Teilweise muss man schon hinlangen. Die Schwachstelle des Schlussfelsens findet sich auf der Südseite. Bei regulärem Pistenbetrieb ist dieses Bergerl trotz schöner Lage aber absolut nicht zu empfehlen.

Home

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de - Kommentar

Kommentare zur Tour (Kommentar hinzufügen)

Derzeit keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Hier könnt ihr Anmerkungen loswerden, welcher Art auch immer.

Regeln:
Bitte kein HTML verwenden (wird rausgefiltert). Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, falls sie nicht zum Thema passen, oder sonstwie unsachgemäß sind.

Dein Name:

Betreff:

Bitte das zweite Feld ankreuzen.

Nachricht:

www.sirdar.de
"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien