Du bist hier » Tourentipp

Kommentare zur Tour:ansehenanfügen

Gurnwandkopf, Hörndlwand
Tour 312 1691 m Gurndwandkopf, Hörndlwand Chiemgau Skitour M 23.12.07    

www.sirdar.de

Ausgangspunkt:

Seehaus (722m), Wanderparkplatz

Anfahrt von München:

München - A8 - Siegsdorf - Ruhpolding. Im Ort Richtung Reit im Winkl weiterfahren. Wanderparkplatz in Seehaus.

Stützpunkt:

-

Route:

Gleich hinter dem Wanderparkplatz zieht ein Forstweg nach oben, welchem man folgt. Bei einer Abzweigung zur Branderalm, führt ein Schild die Skitourengeher nach links. Es geht zunächst eher flach auf einem Forstweg weiter. Dann steilt das Gelände auf und man hält sich rechts im Tal und steigt schließlich durch ein breites Kar unter der Hörndlwand zu einem Sattel auf. Von hier leicht zur Hörndlwand und / oder wenige Meter nach Westen am Grat entlang bis zum höheren Gurnwandkopf.
Abfahrt entlang des Aufstiegs. Schutzzonen beachten!

Gipfel Hörndlwand (Seehauser Kienberg): N 47.70640° E 12.58445° (1684m)
Gipfel Gurnwandkopf: N 47.70527° E 12.57768° (1691m)

Charakter:

Dank schattiger Lage im unteren Bereich eine schneesichere Tour. Das Schlusskar zum Sattel unter der Hörndlwand könnte unter Umständen gefährlich werden, ansonsten lawinensichere Tour. Hangrichtung ist vorwiegend Ost. Nimmt man den Gurnwandkopf mit, die kurze, steile Abfahrt über dessen Südflanke braucht sichere Bedingungen.

Karte:

-

Führer:

Markus Stadler "Skitourenführer Bayerische Alpen", Panico Alpinverlage, 1. Auflage 2007

Link:

-

 

Google-Earth: Hörndlwand

Titel: Unbekannte Berge
Bergspezln: Woife

Das östliche Chiemgau liegt ja doch etwas abgelegen von München aus gesehen. Und wenn es einen schon mal in die Richtung zieht, fährt man auch gleich vorbei nach Berchtesgaden. So bleibt das alles eine ruhige Ecke der bayerischen Alpen. Die Hörndlwand besticht vor allem durch ein alpines Ambiente und als schöne Aussichtskanzel.
Hörndlwand mit Aufstiegsroute

GPS-Koordinaten eigene Messung - Angaben ohne Gewähr (Datum: WGS 84 Positionsformat: Dezimal)


Home

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de - Kommentar

Kommentare zur Tour (Kommentar hinzufügen)

Derzeit keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Hier könnt ihr Anmerkungen loswerden, welcher Art auch immer.

Regeln:
Bitte kein HTML verwenden (wird rausgefiltert). Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, falls sie nicht zum Thema passen, oder sonstwie unsachgemäß sind.

Dein Name:

Betreff:

Bitte das zweite Feld ankreuzen.

Nachricht:

www.sirdar.de
"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien