Du bist hier » Tourentipp

Kommentare zur Tour:ansehenanfügen

Hirschberg
Tour 352 1670 m Hirschberg Bayerische Voralpen Skitour L 23.12.08    

Leichtes Allwetter-Tourenziel über dem Tegernsee www.sirdar.de

Fakten
Weg:Zuerst Piste, dann Forstweg, erst ab der Rauheckalm freies Gelände.
Höhenmeter:900 Hm, Abfahrt entlang des Aufstiegs, Varianten möglich
Zeiten:Aufstieg ca. 2.0h
Lawinengefahr:Bei guter Spuranlage nur sehr geringe Lawinengefahr. Hangrichtung Nordost.

Ausgangspunkt:
Parkplatz Hirschberg-Lift in Scharling.

Anfahrt von München:
München - Tegernsee - in Richtung Achensee. Der Hirschberglift in Scharling ist ausgeschildert und von der Straße auch gut zu sehen. Ca. 1h.

Stützpunkt:
Mit kleinen Umweg ist bei guten Verhältnissen das Hirschberg-Haus in Reichweite.

Route:
Hirschberg Zunächst geht es die zunehmend steiler werdende Piste bis zu deren Ende hoch. Von dort führt ein Forstweg in ein Hochtal nach Westen. Man folgt dem Verlauf des Forstweges über mehrere Serpentinen bis hoch zur Rauheckalm. Von hier nun in Richtung Westen immer am Kamm bleibend zum Vorgipfel des Hirschbergs. Man findet sich auf einem langgestreckten Plateau wieder. Bei schlechter Sicht kann die Orientierung problematisch werden. Mehr oder weniger eben schiebt man direkt nach Westen zum mit Gipfelkreuz gezierten Hauptgipfel rüber (10min vom Vorgipfel).

Charakter:
Bei guter Spuranlage kaum Lawinengefahr. Dazu sollte man aber ab der Rauheckalm immer links am Kamm bleiben und nicht in das freie und steilere Gelände rechts davon geraten.

Karte:
Tegernseer Berge

Führer:
Markus Stadler "Skitourenführer Bayerische Alpen", Panico Alpinverlag, 1. Auflage 2007

Link:
-

 

Eistannen Titel: Expedition Hirschberg
Bergspezln: Woife

Auch kleine Berge können große Herausforderungen bereithalten. Zum Beispiel, wenn man eine Skitour machen will und in den Tallagen kein Schnee liegt. Punkt für den Hirschberg, da hat es unten sehr lange eine Skipiste und gewalzten Schnee trotzt Plusgraden.
Ab der Rauheckalm standen wir dann im Nebel, aber dank Foto, Kompass und 1000 Jahre Pfadfinder-Erfahrung klappte es dann doch noch mit dem Hirschberg. Sehr beeindruckend, das spektakulär vereiste Gipfelkreuz und die sich langsam lichtenden Wolken.

Google-Earth: Hirschberg
Home

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de - Kommentar

Kommentare zur Tour (Kommentar hinzufügen)

Derzeit keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Hier könnt ihr Anmerkungen loswerden, welcher Art auch immer.

Regeln:
Bitte kein HTML verwenden (wird rausgefiltert). Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, falls sie nicht zum Thema passen, oder sonstwie unsachgemäß sind.

Dein Name:

Betreff:

Bitte das zweite Feld ankreuzen.

Nachricht:

www.sirdar.de
"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien