Du bist hier » Tourentipp

Kommentare zur Tour:ansehenanfügen

Tregleralm, Schwarzenberg
Tour 444 1188 m Tregleralm, Schwarzenberg Mangfallgebirge Familientour L 23.10.11    

Kleine, kindertaugliche Almrunde www.sirdar.de

Fakten
Aufstieg:Auf Forstweg zur Tregleralm, weiter zum Schwarzenberg, direkter Abstieg
Tour:Anfangs viel Forstwege, unterhalb des Schwarzenberg schönes Almgelände
Zeit:Reine Gehzeit: 1.5h

Ausgangspunkt:
Parkplatz "Deisenrieder Moos" (ca. 800m)

Anfahrt von München:
München - Salzburger Autobahn - Ausfahrt Bad Aibling. Weiter Richtung Bad Feilnbach, dann nach Deisenried. Vorher Wanderparkplatz auf der linken Seite "Deisenrieder Moos". 1h.

Stützpunkt:
Tregleralm (951m)

Route:
Vom Parkplatz "Deisenrieder Moos" dem breiten Forstweg zur Tregleralm folgen, welche man nach 45min erreicht. Der Weg direkt von Bad Feilnbach hoch ist etwas länger, dafür aber auch sonniger.
Von der Alm geht man ein paar Meter nach Westen zurück bis zur Abzweigung. Dort den Forstweg hoch bis zu einem Sattel, wo rechts ein unscheinbarer, aber markierter Weg zum Schwarzenberg rüber führt. Über eine schöne Alm erreicht man die Kuppe mit schöner Aussicht auf das Vorland. 45min von der Alm.
Als Abstiegsvariante kann von der Almhütte unterhalb des Gipfels direkt auf Steigspuren nach Norden über eine Wiese zum Wald abgestiegen werden. Durch den Wald führt dann ein markierter Weg zu einer weiteren Forststraße. Diese folgt man hinab in Richtung Hundham. So bald man aus dem Wald kommt, geht man auf breiten Weg rechts zurück zum Parkplatz und hat so eine schöne Runde gedreht. 1h vom Gipfel.

Charakter:
Die Tour eignet sich auf aufgrund der geringen Höhen v.a. zum Eröffnen oder Beenden der Saison. Die Forstwege sind für Kinder zwar langweilig, aber der Weg zur Alm und zum sehr schönen Schwarzenberg ist nicht weit, so dass für genügend Abwechslung gesorgt ist.

Karte:
-

Führer:
-

Link:
www.tregleralm.de


Titel: Wintereinbruch
Bergspezln: Betty, Jana, Fabian, Woife

Schwarzenberg Dieses Mal konnten wir für unsere Familientour noch einen "Sherpa" gewinnen. Merci Woife! Dank dieser Hilfe wurden meine Schultern nicht so arg strapaziert wie sonst, wenn die Kids wünschen, die langweiligen Forstwege auf Papas Schultern zu überbrücken. Zwar dachte ich, die Tregleralm ist eher unbekannt, aber weit gefehlt. Es war ganz schön was los, das Wetter war einfach zu schön. Die Schneedecke reichte schon ganz schön weit runter, da bleiben für den Wanderer nicht mehr viele Ziele.
Unbedingt lohnend ist der Weg zum Schwarzenberg rüber. Auch hier muss ein Forstweg überstanden werden, danach hat man sich jedoch eine schöne Almwiese mit Aussichtskuppe erobert.

Home

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de - Kommentar

Kommentare zur Tour (Kommentar hinzufügen)

Derzeit keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Hier könnt ihr Anmerkungen loswerden, welcher Art auch immer.

Regeln:
Bitte kein HTML verwenden (wird rausgefiltert). Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, falls sie nicht zum Thema passen, oder sonstwie unsachgemäß sind.

Dein Name:

Betreff:

Bitte das zweite Feld ankreuzen.

Nachricht:

www.sirdar.de
"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien