Du bist hier » Tourentipp

Kommentare zur Tour:ansehenanfügen

Am Zahn
Tour 601 1615m Am Zahn Ammergauer Alpen Skitour L 23.01.16    

Nachmittags-Skitour. www.sirdar.de

Fakten
Höhenmeter:800Hm
Zeit:2h im Aufstieg
Lawinengefahr:Im Gipfelbereich sehr steile Nordhänge (40°), aber meist gut eingefahren.
Hangrichtung:Nord
Besonderheit:Im unteren Bereich Aufstieg über Skipiste.

Ausgangspunkt:
Oberammergau, Kolbenparkplatz (ca. 840m)

Anfahrt:
Nach Oberammergau. Der Parkplatz zur Kolbenbahn findet sich am Westende des Ortes.

Stützpunkt:
Kolbensattelhütte (1270m)
www.kolbensattel.de

Skitour:
Unten ist eine präparierte Skitourengeher-Route am Pistenrand markiert. Man kann direkt bis zur Kolbensattelhütte aufsteigen, es gibt jedoch auch vorher eine direktere, aber steilere Variante. Dazu folgt man etwas unterhalb der Hütte einem Forstweg kurz nach links, um dann steil durch den Wald zum Königssteig aufzusteigen. Wo man diesen kreuzt, weiter rechts von einer Rinne steil durch den Wald, bis man eine Lichtung erreicht. Über diese zu den Felsen hoch. Nun nach rechts zu einer kleinen Scharte. Hier Skidepot und wenige Meter zu Fuß auf den exponierten Gipfel. Am Gipfelkamm sind noch mehrere andere Scharten und Gipfelchen erreichbar.
Für die Abfahrt fährt man eine der steilen Flanken ab und hält sich dann eher links, um über eine Schneise direkt zur Kolbensattelalm zu gelangen.

Am Zahn
Die steilen Hänge im Kammbereich.

Charakter:
Sehr beliebt und dank Piste auch schneesicher. Lawinengefährlich können die steilen, nordseitigen Flanken unmittelbar am zerklüfteten Gratkamm sein. Wobei diese Hänge eher kurz sind. Die vielen Begehungen die ganze Saison über, dürften auch zur Stabilität der Hänge beitragen.

Karte:
Kompass-Karte Nr.6 "Walchensee, Wallgau, Krün", 1:50000

Führer:
-

Link:
www.tourentipp.de

Openstreetmap: Am Zahn
Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA)

Titel: Freitag nachmittag
Bergspezln: solo

Ein Oberammergauer-Klassiker, den ich mir lange aufgehoben hatte. Nun war es soweit. Mit zahllosen anderen machte ich mich auf den Weg. Viele bogen zur Kolbensattelhütte ab, ich folgte den "Viechern" durch den steilen Wald. Hier gehts Direttissima nach oben und ich keuchte. Soviel Höhenmeter wären es dabei gar nicht gewesen bis zum Gipfel, aber ich bin halt doch ein Freund der energiesparenden Serpentine zur rechten Zeit.
Für Uneingeweihte ist der höchste Punkt im felsigen Gratkamm gar nicht so einfach zu finden, aber prinzipiell auch wurscht, es gibt viele Möglichkeiten. So auch für die Abfahrt, es locken ein paar kurze, aber dafür recht steile Rinnen.

Am Zahn
Home

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de - Kommentar

Kommentare zur Tour (Kommentar hinzufügen)

Derzeit keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Hier könnt ihr Anmerkungen loswerden, welcher Art auch immer.

Regeln:
Bitte kein HTML verwenden (wird rausgefiltert). Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, falls sie nicht zum Thema passen, oder sonstwie unsachgemäß sind.

Dein Name:

Betreff:

Bitte das zweite Feld ankreuzen.

Nachricht:

www.sirdar.de
"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien