Du bist hier » Tourentipp

Kommentare zur Tour:ansehenanfügen

Rötelstein
Tour 632 1394m Rötelstein Bayerische Voralpen Wandern M 01.11.16    

Felskopf unter dem Heimgarten www.sirdar.de

Fakten
Höhenmeter:700Hm
Zeit:2h Aufstieg
Ausrichtung:vorwiegend Süd
Anforderung:vorwiegend einfache Forstwege, nur am Gipfelanstieg muss man etwas zupacken

Ausgangspunkt:
Parkplatz Heimgarten oberhalb von Ohlstadt (700m)

Anfahrt:
Der Parkplatz findet sich am Ende der Heimgartenstraße in Ohlstadt. An der Hauptstraße unterhalb der Kirche links abbiegen und soweit wie möglich den Berg hochfahren.

Stützpunkt:
-

Route:
In dem bewaldeten Kessel unterhalb von Heimgarten und Herzogstand kann man mehr oder weniger ausgedehnte Runden drehen und diese zu Rundtouren kombinieren.
Der schnellste Weg ist vom Parkplatz ausgeschildert. Man bleibt dabei immer auf dem Haupt-Forstweg. Es zweigen immer wieder Wege ab. Nicht alle Wege sind beschildert, dort wo man aber ins Grübeln kommen könnte, findet sich immer ein Schild. Der Schlussanstieg zum Rötelstein führt zuerst steil durch den Wald hoch zu einem Sattel. Von dort rechts weiter über den felsigen und steilen Gipfelkamm zum höchsten Punkt. Wer noch einen anderen Aussichtspunkt besuchen möchte, kann vom Sattel entgegengesetzt nach links weglos zum äußersten Punkt laufen.
Für den Abstieg steigt man zunächst wieder zum Forstweg hinab. Nun bietet es sich an, eine kleine Runde zu laufen, indem man der Beschilderung zur Kaseralm folgt. Man landet auf einer schönen Almwiese, von hier führt südlich (rechts mit Blick Richtung Heimgarten) ein rutschiger Bohlenweg hinab. Man folgt nun der Beschilderung nach Ohlstadt. Am Ende kann man einen kleinen Abstecher zu den Kaltwasserfällen mitnehmen, um dann direkt am Parkplatz die Runde zu schließen.

Rötelstein
Ausblick Richtung Laber.

Charakter:
Weitgehend problemlose Wanderung auf Forstwegen. Nur der Gipfelanstieg ist etwas steiler, ein schmaler Steig leitet zum höchsten Punkt.

Karte:
Landesamt für Vermessung und Geoinformation, "UK50-51, Karwendel", 1:50000

Führer:
-

Link:
www.hoehenrausch.de

Openstreetmap: Rötelstein
Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA)

Titel: Knie kaputt
Stephan unterwegs mit: solo

Da ich mal wieder mit kaputten Knie zu tun hatte, musste zur Rekonvaleszenz eine vor allem kurze Tour her. Der Felskopf namens Rötelstein unterhalb des Heimgartens war mir schon öfters aufgefallen, nun war also die Gelegenheit da, diesem Berg mal einen Besuch abzustatten. Gleich vorweg, ein Geheimtipp ist das nicht, auch wenn am Parkplatz die große Masse Richtung Heimgarten abbiegt.
Für den Hinweg folgte ich der Beschilderung. Auf Forstwegen, die auch gut mit Mountainbike zu machen wären, ist man relativ schnell unterhalb des Rötelsteins. Der Schlussanstieg ist dann etwas spannender. Der Felskopf hält was er verspricht, eine schöne Sicht ins Vorland und bei mir schöne Herbststimmung mit bunten Wäldern.
Für den Rückweg wählte ich den Weg über die Kaseralm. Hier steht eine kleine Bergwachthütte. Warum hier und warum so abgelegen, könnte man sich fragen? Ich glaub, ich weiß warum. Über die sumpfigen Wiesen wurde ein Bohlenweg mit Rundhölzern angelegt, Ausrutschen garantiert. Da dürfte genug Kundschaft für die Bergwacht gleich vor der Haustür "anfallen".

Home

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de - Kommentar

Kommentare zur Tour (Kommentar hinzufügen)


Name: Stephan
Datum: Wednesday 2016-11-02 20:55:40
Betreff: Test
Nachricht:
Test
Kommentar hinzufügen

Hier könnt ihr Anmerkungen loswerden, welcher Art auch immer.

Regeln:
Bitte kein HTML verwenden (wird rausgefiltert). Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, falls sie nicht zum Thema passen, oder sonstwie unsachgemäß sind.

Dein Name:

Betreff:

Bitte das zweite Feld ankreuzen.

Nachricht:

www.sirdar.de
"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien