Du bist hier » Tourentipp

Kommentare zur Tour:ansehenanfügen

Rachel
Tour 637 1453m Großer Rachel Bayerischer Wald Wandern T1 30.12.16    

Unterwegs im Kerngebiet des Nationalparks Bayerischer Wald www.sirdar.de

Fakten
Höhenmeter:500Hm
Zeit:3-4h gesamte Runde
Ausrichtung:Süd
Anforderung:einfache Bergwege
Besonderheit:Rundtour

Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Gfäll (950m).

Anfahrt:
In Spiegelau hält man sich Richtung Bahnhof, um dann nördlich der Straße entlang Schwarzach zu folgen (Beschilderung Wanderparkplatz Gfäll). Die Straße überquert die Bahnstrecke und führt schließlich immer weiter hoch in den Nationalpark bis zum Parkplatz am Ende.

Stützpunkt:
Waldschmidthaus (1370m)
www.rachel-waldschmidthaus.de

Route:
Im Folgenden wird eine Rundtour beschrieben. Man startet vom Wanderparkplatz Gfäll. Dies ist der einfachste und schnellste Zustieg zum Großen Rachel. Man kommt am dem im Sommer bewirtschafteten Waldschmidthaus vorbei und erreicht nach 1.5h den Großen Rachel.
Vom Gipfel steigt man nun links der kleinen Hütte gleich am Gipfel in Richtung Lusen / Rachelsee ab. Man folgt der Beschilderung zum Rachelsee und kann unterwegs einen kleinen Abstecher zur schön gelegenen Rachelkapelle machen. Am Rachelsee angekommen folgt man nun dem Weg zurück zum Parkplatz Gfäll.

Großer Rachel
Das Waldschmidthaus mit dem Gipfel des Rachel gleich dahinter.

Charakter:
Schöne, aussichtsreiche Rundtour mitten im Nationalpark. Die Wege bereiten keine Probleme, es braucht halt gscheide Wanderschuhe. Bei wenig Schnee auch im Winter machbar.

Karte:
Fritsch-Wanderkarte "Bayerischer Wald", 1:100000

Führer:
-

Link:
-

Openstreetmap: Großer Rachel
Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA)

Titel: Viel los
Stephan unterwegs mit: Betty

Viel Schnee hatte es nicht, so am Jahresende 2016. Am Rachel lag aber doch überraschend viel, so dass man durchaus über Skier hätte nachdenken können. Es war aber auch so auf allen Wegen viel los, die Wege waren gut "planiert", das Wetter war einfach zu schön. Fernsicht, so weit es halt ging.
Das große Ereignis im Nationalpark ist die Entstehung eines Jungwaldes nach einer großen Borkenkäferplage. Immer wieder eindrucksvoll zu sehen, wie sich die Vegetation im Laufe der Jahre verändert. Zwischen den zahlreichen Baumstümpfen steht inzwischen unübersehbar der Nachwuchs. Noch ist der Blick zum Rachelsee "unverstellt". Schon eindrucksvoll.

Home

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de - Kommentar

Kommentare zur Tour (Kommentar hinzufügen)

Derzeit keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Hier könnt ihr Anmerkungen loswerden, welcher Art auch immer.

Regeln:
Bitte kein HTML verwenden (wird rausgefiltert). Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, falls sie nicht zum Thema passen, oder sonstwie unsachgemäß sind.

Dein Name:

Betreff:

Bitte das zweite Feld ankreuzen.

Nachricht:

www.sirdar.de
"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien