Du bist hier » Tourentipp

Kommentare zur Tour:ansehenanfügen

Auerberg
Tour 656 1046m Auerberg - "Via Damasia" Bayerisches Alpenvorland Wandern T1 29.07.18    

Die Römer in Bayern www.sirdar.de

Fakten
Höhenmeter:400Hm
Zeit:4h gesamte Runde
Ausrichtung:Südost
Anforderung:Steiganlagen (Treppen) in der Feuersteinschlucht
Besonderheit:Der Weg ist zum Erlebnispfad mit Thema "Römer" ausgebaut

Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Römerweg "Via Damasia", westlich von Bernbeuren (815m).

Anfahrt:
Von Richtung Schongau Richtung Bernbeuren. Aus dem Ort auf der Auerbergstraße westlich raus fahren. Gleich am Ortsrand findet sich auf der linken Seite der etwas unscheinbare Parkplatz.

Stützpunkt:
Gasthof am Gipfel des Auerbergs.

Wegbeschreibung:
Der Weg ist gut ausgeschildert. Vom Parkplatz geht es rechts der Straße zunächst über Wiesen in die Feuersteinschlucht. Oberhalb dieser überquert man die Straße wieder und oberhalb eines Hof geht es am Wald entlang Richtung Auerberg. Am Gipfel finden sich römischen Wallanlagen. Es gibt eine südliche und nördliche Römerrunde.
Für den Abstieg könnte man auch eine etwas nördlich gelegene Variante über einzelne Gehöfte nach Bernbeuren folgen oder man geht den gleichen Weg wie hoch auch wieder bergab.

Charakter:
Die Feuersteinschlucht wurde mit Steiganlagen gangbar gemacht. Insgesamt aber problemlos zu begehen und vor allem Kinder dürften in der Schlucht ihren Spaß haben. Ansonsten finden sich immer wieder kindgerechte Tafeln mit Informationen und Geschichten rund um die Römer am Auerberg.

Gefunden auf:
www.outdooractive.com

Openstreetmap: Auerberg
Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA)

Die Römer in Bayern und das auch noch am eher abgelegenen Auerberg, wie kommt denn das? Die "Via Claudia" war zu Römerzeiten eine wichtige Verbindung über die Alpen nach Augsburg und weiter zur Donau. Die Siedlung "Damasia" auf dem Auerberg liegt da quasi auf dem Weg und hatte eine strategisch gute Position. Trotzdem bestand sie nur kurz, etwa 35 Jahre, gegründet wurde sie 12 n.Chr. Was blieb sind Spuren eines Ringwallsystems am Gipfel des Auerbergs. In Bernbeuren gibt es sogar ein kleines Museum zur Römergeschichte des Ortes und es wurde der für Kinder gedachte Erlebnisweg vom Ort auf den Auerberg eingerichtet.
Los geht es vom Parkplatz, jenseits der Straße zeigt ein Holzpfahl den Beginn es Weges. Man steigt zunächst entlang einer Wiese hoch, gelangt aber schon bald in der Feuersteinschlucht. Naja, es ist eher ein Graben, aber schön abenteuerlich mit Holztreppen und Brücke eingerichtet.
Auerberg
Oberhalb der Schlucht kann man die schöne Sicht auf die Allgäuer Berglandschaft geniessen. Wer es weiß, entdeckt unterhalb des Säulings sogar Neuschwanstein. Steiler werdend geht es gen Gipfel, bevor ein Schild auf die Wallanlagen der Römer hinweist. Man kann es zumindest noch ahnen, wie der Ringwall einst ausgesehen hat. Der Gipfel schließlich ist neuzeitlich mit Kirche, Wirtshaus und Parkplatz ausgestattet. Die kleine Bergstraße hier hoch zieht Motorrad-Fahrer an, wie die Windschutzscheibe die Fliegen, oder so ähnlich.
Auerberg
Und sollte das Wirtshaus tatsächlich mal geschlossen haben. Man muss nicht sterben, zur ersten Hilfe wurde am Parkplatz ein Bierautomat aufgestellt. Wenn er denn funktioniert. Wer will kann vom Parkplatz aus noch die nördliche Römerrunde rund um den Gipfel mitnehmen. Ist aber kein absolutes Muss, im Gegenteil, die Brennesseln können hier urwaldähnlich wuchern.
Am schnellsten gelangt man auf dem Aufstiegsweg wieder zurück nach Bernbeuren und kann dabei oberhalb der Feuersteinschlucht nach rechts in Richtung Straße einen Abstecher zu einem kleinen Tiergehege machen.

Home

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de - Kommentar

Kommentare zur Tour (Kommentar hinzufügen)

Derzeit keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Hier könnt ihr Anmerkungen loswerden, welcher Art auch immer.

Regeln:
Bitte kein HTML verwenden (wird rausgefiltert). Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, falls sie nicht zum Thema passen, oder sonstwie unsachgemäß sind.

Dein Name:

Betreff:

Bitte das zweite Feld ankreuzen.

Nachricht:

www.sirdar.de
"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien