Du bist hier » Tourenbuch

Kommentare zur Tour:ansehenanfügen

Ilkahöhe, Tutzing
Wanderung zur Ilkahöhe in Tutzing www.sirdar.de

Die Ilkahöhe ist wie ich finde einer der schönsten Aussichtspunkte im Münchner Umland. Zu sehen gibt es ein tolles Alpenpanaroma hinter dem Starnberger See. Von Tutzing aus ist die Ilkahöhe sehr einfach zu erreichen. Ein beliebtes Ausflugslokal mit Biergarten findet sich wenig unterhalb. Gutes "Aussichts"-Wetter, am besten im Herbst versteht sich von selbst für diesen Ausflug.

Fakten
Strecke / Höhenmeter:7km / 150Hm
Zeit:2h gesamte Runde
Startpunkt:Anfang und Ende der Tour Bahnhof in Tutzing
Markierung:"X2"
Anforderung:Keine Besonderen

Openstreetmap: Ilkahöhe
Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA)

Ausgangspunkt:
Tutzing, Bahnhof(611m). Hier auch gute Parkmöglichkeiten.

Wegbeschreibung:
Den Tutzinger Bahnhof verlässt man Richtung See, um sich dann nach links zu wenden. Dort wo die Bahnhofstraße einen Bogen macht, hält man sich links in die Heinrich-Vogt-Straße. Die Bahnstrecke wird durch einen Tunnel unterquert, danach kurz links bis zu einem Bach. Rechts neben dem Bach führt ein kleiner Weg nach oben in den Wald (Schilder). Nun den Martelsgraben immer weiter hoch. Dort wo der Pfad sich aufteilt, hält man sich links, überquert den Bach und kommt bei ein paar Häusern aus dem Wald.
Man folgt der Straße bis zu einer T-Kreuzung, hier dann rechts weiter den Berg hoch. Nun ziemlich lange geradeaus, bis man einen kleinen Parkplatz im Wald erreicht. Hier nach links zur Monatshauser Straße nach vorne. Dann kurz rechts auf dieser weiter hoch bis zu einem markanten Grasrücken, wo die Wiese aufsteilt. Hier der Beschilderung nach links zur Ilkahöhe (728m) folgen. Diese wird nach gut 500 weiteren Metern erreicht.
Nun den Weg weiterverfolgen zu einem kleinen See hinab. Hier dann links halten, an einem Hof vorbei. Nun kurz am Weg hinab, bis wiederum links der Weg zum Forsthaus bei der Ilkahöhe beschildert ist. Zu diesem hinüberqueren.
Oberhalb des Restaurants mit Biergarten folgt man dem Fahrweg wieder hinaus Richtung Monatshauser Straße, vorher aber einer Pfadspur rechts in den Wald folgen (X2). Kurz vor den ersten Häusern nach links. Entlang eines Bachlaufs hinab zur Bahnstrecke und nach links zum Bahnhof.

Charakter:
Einfacher Weg, gut zu finden.

Einkehr:
Restaurant Forsthaus Ilkahöhe

Weitere Infos:
www.tutzing.de
Man muss sich etwas durchklicken, unter "Leben in Tuzting", "Sport und Freizeit", dann "Wandern" gibt es einige Vorschläge.


Die Ilkahöhe hat ihren Namen von einem ehemaligen dort oben errichteten kleinen Tempel, benannt nach der Hofmarkserbin und Besitzerin des Tutzinger Schlosses Ilka Helene von Wrede. Weiterhin wird hier ein germanischer Thingplatz vermutet.
Ilkahoehe
Die Ilkahöhe.

Ilkahoehe
Ilkahoehe
Bester Blick auf Bayerische Alpen und Starnberger See.

Ilkahoehe
Ilkahoehe
Ilkahoehe
Hier stand einst der Tempel, ein lauschiges Plätzchen.

Home

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de - Kommentar

Kommentare zur Tour (Kommentar hinzufügen)

Derzeit keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Hier könnt ihr Anmerkungen loswerden, welcher Art auch immer.

Regeln:
Bitte kein HTML verwenden (wird rausgefiltert). Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, falls sie nicht zum Thema passen, oder sonstwie unsachgemäß sind.

Dein Name:

Betreff:

Bitte das zweite Feld ankreuzen.

Nachricht:

www.sirdar.de
"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien