Du bist hier » Die Alpen SIRDAR-SHOP

www.sirdar.de - Die Alpen
Die Alpen
Ein Projekt
Ostalpen
Westalpen

Einteilung der Alpen, by www.sirdar.de. Dies entspricht den persönlichen Vorlieben des Autors. Viel Spaß!

Ostalpen
Quelle: www.geojson.io

Nr. Gebirgsgruppe UntergruppenHöchster Gipfel 4000er3000er2000er1000erHügel









1 Ammergauer Alpen tbd Daniel, 2340m
2 Bayerische Voralpen11 Krottenkopf, 2086m 5 479 57
3 Kaisergebirge 3 Ellmauer Halt, 2344m 44 73 8









Gesamtzahl erfasste Gipfel Summe: 666 49 552 65












Hier soll es um die orograpische Einteilung der Alpen gehen. Das ist gar nicht so einfach, wie es zunächst den Anschein hat. Warum? Nun, der französische Bauer hat eine andere Sicht auf die Berge, als der österreichische Geologe. Mich interessiert dabei aber eher die touristische Einteilung, also die für den Bergsteiger.
Hierzu gibt es natürlich schon jede Menge Veröffentlichungen. Eine gute Zusammenfassung bietet ein Heft vom Alpenverein:

Peter Grimm, Claus Roderich Mattmüller, "Heft 39: Die Gebirgsgruppen der Alpen", Wissenschaftliche Alpenvereinshefte, München 2004

Darin enthalten ist auch die Feststellung, dass in modernen Zeiten die Gebirgsgruppen ziemlich klar voneinander abgegrenzt sind und zwar durch Besiedlung und Straßen. Dem Heft entnommen ist eine Aufteilung in Gebirgsgruppen nach Mattmüller aus dem Jahre 2004, welche ich vorerst als Grundlage für eigene Überlegungen verwende.
Mattmüller, Westalpen

Es gibt sehr viele Bezeichnungen für die verschiedensten Alpenregionen und das ist auch gut so. Ich hab die verwendet, welche sich für mich am angenehmsten und spannendsten anhören. Eine offensichtliche Trennlinie ist dabei zunächst der Alpenhauptkamm, welcher das Gebirge in einen Nord- und Südteil trennt. Er wird auch quasi überall (?) als politische Grenze genutzt.
Weniger offensichtlich ist die Zerlegung in Ost- und Westalpen, eine gedachte Linie vom Bodensee entlang des Rheins über den Splügenpass zum Comer See. Diese Aufteilung ist aber eher im deutschsprachigen Alpenraum üblich.

Ostalpen
Nr. Gebirgsgruppe UntergruppenHöchster Gipfel 4000er3000er2000er1000erHügel









50 Oberhalbsteiner Alpen,
Plattagruppe oder Averser Berge
Piz Platta, 3392m
51 Albula-Alpen Piz Kesch, 3418m
52 Plessur-Alpen Aroser Rothorn, 2980m
53 Silvretta Piz Linard, 3410m
54 Samnaungruppe Muttler, 3294m
55 Rätikon Schesaplana, 2964m
56 Verwall Hoher Riffler, 3168m
57 Lechtaler Alpen Parseierspitze, 3036m
58 Lechquellengebirge Untere Wildgrubenspitze, 2753m
59 Bregenzerwaldgebirge Glatthorn, 2133m
60 Allgäuer Alpen Großer Krottenkopf, 2656m
61 Allgäuer Voralpen Hochgrat, 1834m
62 Bregenzer Voralpen Salmaser Höhe, 1254m
63 Ammergauer Alpen Daniel, 2340m
64 Werdenfelser Berge Zugspitze, 2962m
65 Walchenseeberge Benediktenwand, 1800m
66 Karwendel Birkkarspitze, 2749m
67 Mangfallgebirge Hinteres Sonnwendjoch, 1986m
68 Bernina-Alpen Piz Bernina, 4049m
69 Livigno-Alpen Cima de' Piazzi, 3439m
70 Münstertaler Dolomiten Piz Murtaröl, 3180m
71 Sesvennagruppe Piz Sesvenna, 3204m
72 Ötztaler Alpen Wildspitze, 3768m
73 Stubaier Alpen Zuckerhütl, 3507m
74 Sarntaler Alpen Hirzer, 2781m
75 Ortlergruppe Ortler, 3905m
76 Bergamasker Alpen Pizzo di Coca, 3052m


Westalpen
Nr. Gebirgsgruppe UntergruppenHöchster Gipfel 4000er3000er2000er1000erHügel









1 Ligurische Alpen Punta Marguareis, 2661m
2 Meeralpen (Seealpen) Monte Argentera, 3297m
3 Provenzalische Alpen (Voralpen von Digne) Tête de l'Estrop, 2962m
4 Provenzalische Voralpen (Voralpen von Grasse) Signal de la Sainte Baume, 1147m
5 Cottische Alpen Monviso, 3841m
6 Thabor-Gruppe Grand Galibier, 3229m
7 Arves-Galibier-Gruppe Aiguille Méridionale d'Arves, 3514m
8 Grandes Rousses Pic Bayle, 3465m
9 Pelvoux-Massiv, franz. Massif des Écrins Barre des Écrins, 4101m
10 Belledonne-Massiv, franz. Chaîne de Belledonne Grand pic de Belledonne, 2977m
11 Gapencais-Alpen, franz. Massif du Dévoluy? Grand Tête de l'Obiou, 2789m
12+14Jocou-Gruppe, Désert-Gruppe, franz. Massif du Diois Jocou, 2051m
13 Massif du Vercors Grand Veymont, 2341m
15 Massif du Baronnies Montagne de Mare, 1622m
16 Monts de Vaucluse Mont Ventoux, 1912m
17 Massif du Luberon Mourre Nègre, 1125m
18 Charbonnel Gruppe (Grajische Alpen) Pointe de Charbonnel, 3752m
19 Ciamarella Gruppe (Grajische Alpen) Uia di Ciamarella, 3676m
20 Vanoise-Massiv, franz. Massif de la Vanoise Grande Casse, 3855m
21 Sassière-Gruppe (Grajische Alpen) Aiguille de la Grande Sassière, 3751m
22 Paradiso-Gruppe (Grajische Alpen) Gran Paradiso, 4061m
23 Emilius-Gruppe (Grajische Alpen) Monte Émilius, 3559m
24 Rutor-Gruppe (Grajische Alpen) Testa del Rutor, 3486m
25 Mont-Blanc-Gruppe Mont Blanc, 4808m
26 Massif des Bornes Pointe Blanche, 2438m
27 Massif des Bauges Arcalod, 2217m
28 Massif de la Chartreuse Charmechaude, 2082m
29 Massif du Chablais Hauts-Forts, 2466m
30 Walliser Alpen Dufourspitze, 4634m
31 Voralpen von Omegna (Luganer Voralpen) Mottarone, 1491m
32 Leone Gruppe Monte Leone, 3553m
33 Tessiner Alpen Basòdino, 3272m
34 Rotondo-Gruppe (Gotthard-Gruppe) Pizzo Rotondo, 3192m
35 Urner Alpen Dammastock, 3630m
36 Östliche Berner Alpen Finsteraarhorn, 4274m


Eine alternative Aufteilung stellt das SOIUSA-System nach dem italienischen Alpenforscher Sergio Marazzi dar, welches ich bei Wikipedia gefunden habe. Hier wurden alle gebräuchlichen Bezeichnungen zu einer einheitlichen Übersicht zusammengefasst.

Wikipedia: SOIUSA-sezioni
Geographische Klassifikation der Alpen nach Sergio Marazzi (SOIUSA)
Quelle: © Wikipedia

Die Aufteilung nach Gebieten im SOIUSA-System erinnert an eine Pyramide. An der Spitze stehen die zwei Teile Ostalpen und Westalpen.

Darunter gibt es insgesamt fünf Sektoren:
- Westalpen: Südliche Westalpen, Nördliche Westalpen
- Ostalpen: Zentrale Ostalpen, Südliche Ostalpen, Nördliche Ostalpen


Links
Übersicht Französische Alpen: fr.wikipedia.org/wiki/Alpes_occidentales
Übersicht Ostalpen: de.wikipedia.org/wiki/Ostalpen
Italienische Einteilung der Alpen: de.wikipedia.org/wiki/Partizione_delle_Alpi
Export OSM-Daten: export.hotosm.org
Konvertierung OSM-Daten: osmconvert
Darstellung OSM-Polygone: geojson.io

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de
"Zugspitz? Grodaus!"
Das Buch: Zugspitz? Grodaus! von Stephan Rankl
Die großen Wettersteingrate und andere kleine Abenteuer


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung "Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien