Du bist hier » Tourentipp

Kommentare zur Tour:ansehenanfügen

Fockenstein
Tour 358 1564 m Fockenstein, Aueralm Bayerische Voralpen Rodeln, Skitour L 31.01.09    

Eine Alm und ein Berg für alle Fälle www.sirdar.de

Fakten
Weg:Forstweg, auf dem Fockenstein entweder steil durch den Wald, oder südlich über Almwiesen
Höhenmeter:750Hm
Zeiten:Bis zur Aueralm 1.5h, weiter zum Fockenstein 45min
Lawinengefahr:Bei guter Spurwahl keine.
Hangrichtung:Süd.
Begehungsfrequenz:Sehr beliebte Tour.

Ausgangspunkt:
Bad Wiessee am Tegernsee, Sonnenbichl-Hang (ca. 800m)

Anfahrt von München:
Variante Stauumfahrung Salzburger Autobahn: auf Garmischer Autobahn, dann nach Bad Tölz. Weiter Richtung Tegernsee, in Waakirchen an einem großen Denkmal mit Löwen rechts abbiegen. Am Tegernsee rechts nach Bad Wiessee. Fast durch den ganzen Ort fahren, dann den Schildern rechts zum Sonnenbichl folgen. Parkplatz an einem kleinen Skilift. Ca. 1h.

Stützpunkt:
Auer-Alm (1260m), ganzjährig bewirtschaftet.

Route:
Vom Parkplatz entweder auf der Rodelbahn oder mit Skiern auf der Skiroute (beide gut ausgeschildert) bis zur Auer-Alm. Hinter der Auer-Alm geht es zuerst flach ein paar Meter in Richtung Westen weiter. Unter dem Fockenstein geht gerade hoch über den Kamm, der meist auch im Winter gut gespurte Sommerweg zum Gipfel. Dieser ist für Skier aber ungeeignet. Mit den Brettern an den Füssen quert man also links nach Süden auf einem Forstweg in den Kessel der Neuhüttenalm. Von hier gibt es mehrere Möglichkeiten um zum Gipfel zu kommen. Am einfachsten über den Südgrat.

Abfahrt entlang des Aufstiegs.

Charakter:
Der Weg zur Auer-Alm ist auch im Winter sehr beliebt. Die Alm ist auch ohne Wintersportgeräte gut zu erreichen. Das gilt auch für den Fockenstein, falls eine Spur vorhanden ist. Die Skitour ist ohne große Probleme machbar, dank vieler Gegenanstiege und Zieher abfahrtstechnisch eher nicht lohnend.

Karte:
AV-Karte Nr. 7/1 "Tegernsee, Schliersee", 1:25000, nur die Auer-Alm ist noch auf der Karte, Fockenstein fehlt.

Führer:
Markus Stadler "Skitourenführer Bayerische Alpen", Panico Alpinverlag, 1. Auflage 2007

Link:
-

 

Fockenstein Titel: Rodeltour
Bergspezln: Familientreffen

Mit der Familie einer Arbeitskollegin von Betty zogen wir die Schlitten hoch zur Auer-Alm. Das ist dank einiger steiler Passagen durchaus anstrengend. Zum Glück wartet am Ende die sehr gemütliche Almhütte.
Von dort ist es nicht mehr weit zum Fockenstein, aber doch nicht so nah, wie man zunächst vermutet. Ich trug die Skier über den Sommerweg hoch, ein langgestreckter Kamm und fuhr dann die Südflanke ab. Der Rest zurück ist dann viel Schieberei gewürzt mit Gegenanstiegen. Evtl. sogar ein Berg für Langlauf-Skier? Gut, ein paar steilere Abfahrtsstücke hat es schon ...


Google-Earth: Fockenstein
Home

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de - Kommentar

Kommentare zur Tour (Kommentar hinzufügen)

Derzeit keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Hier könnt ihr Anmerkungen loswerden, welcher Art auch immer.

Regeln:
Bitte kein HTML verwenden (wird rausgefiltert). Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, falls sie nicht zum Thema passen, oder sonstwie unsachgemäß sind.

Dein Name:

Betreff:

Bitte das zweite Feld ankreuzen.

Nachricht:

www.sirdar.de
"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien