Du bist hier » Tourentipp

Kommentare zur Tour:ansehenanfügen

Wankspitze
Tour 11 2209m Wankspitze Mieminger Kette Klettersteig M 29.05.99    
Tour 524 2209m Wankspitze Mieminger Kette Skitour L 01.02.14    

Schöner Panoramaberg, unschwierige Skitour www.sirdar.de

Fakten
Höhenmeter:1100Hm
Zeit:2-3h
Lawinengefahr:gering, nur im Gipfelbereich bei ungünstiger Spurenwahl gegeben
Hangrichtung:Süd
Besonderheit:Im unteren Teil schneesicherer Aufstieg über eine schattige Rodelstrecke

Ausgangspunkt:
Gasthof Arzkasten (1150m), Obsteig

Anfahrt:
Vom Fernpass kommend hoch zum Mieminger Plateau. Bei der Ortschaft Holzleiten biegt man links ab und fährt einen schmalen Weg über Weisland hoch bis zum Gasthof Arzkasten. Dort gebührenpflichtiger Parkplatz. Umgekehrt aus Richtung Innsbruck in Holzleiten entsprechend rechts abbiegen und gleich nochmal scharf rechts in den kleinen Weg hoch zum Arzkasten fahren.

Stützpunkt:
Lehnberghaus (1554m), im Winter v.a. wegen der Rodelstrecke geöffnet

Skitour:
Am Gasthof Arzkasten links vorbei, folgt man der Rodelstrecke zum Lehnberghaus. Kurz vor der Hütte kann man rechts über eine Waldschneise direkter aufsteigen, kommt dann aber nicht an der Hütte vorbei. Über die Schneise geht es immer in Richtung Ost bergauf, bis man auf einen breiten Wanderweg trifft. Hier folgt man dem Schild zur Aussichtswarte "Untere Lacke". An dieser führt eine weitere Waldschneise nun links in Richtung Nord zur Wankspitze. Man erreicht so einen lichten Latschenrücken, über den man vorzugsweise bis zu einem kleinen Kessel unter dem Gipfelgrat aufsteigt. Wahlweise kann man insbesondere bei wenig Schnee auch direkt durch eine schlauchartige Rinne ("Kanonenrohr") rechts vom Latschenrücken aufsteigen.
Man erreicht schließlich einen Sattel und geht von hier links entlang des Grates, aber mit Abstand zu den Wächten hoch zum nahen Gipfelkreuz.

Entlang des Aufstiegs. Bei guten Bedingungen erlaubt es eine Rinne unterhalb des Gipfels direkter zum Lehnberghaus abzufahren.

Wankspitze

Charakter:
Unkritische Skitour. Im unteren Teil wegen schattiger Rodelbahn einigermaßen schneesicher. Lawinengefahr besteht wenn nur im steileren Gelände am Gipfelkamm mit Ausrichtung Süd. Eine Spur dürfte so gut wie immer vorhanden sein. Schöner Aussichtsberg.

Karte:
AV-Karte Nr. 4/2 "Wetterstein, Mittleres Blatt", 1:25000

Führer:
Doris & Thomas Neumayr "Skitourenführer Karwendel, Rofan, Wetterstein", Panico Alpinverlag, 1. Auflage 2008

Link:
www.tourentipp.de

Openstreetmap: Wankspitze
Quelle: www.openstreetmap.org

Titel: Frühling
Bergspezln: Woife

Wankspitze So ein rechter Winter wirds Anfang 2014 wohl nicht mehr werden. Permanente Föhnlagen sorgen für dünne Schneedecken und warme Temperaturen, während südlich des Hauptkamms Schnee ohne Ende fällt.
Wegen des vielen Windes waren eher angespannte Lawinenverhältnisse vorhergesagt, weswegen wir uns eine unkritische Tour aussuchten. Das Lehnberghaus sahen wir beim morgendlichen Aufstieg erstmal gar nicht, wir folgten nur den vielen Spuren. Unten war es noch schattig, oben weichte die Sonne die dünne Schneedecke schon wieder auf. Wir gingen auch direkt durch die schlauchartige Engstelle unterhalb des Gipfels, daneben auf dem Latschenrücken hatte es einfach zu wenig Schnee.
Die Wankspitze selber ist ein sehr schöner Panoramaberg, v.a. die Aussicht auf den so nahen Hauptkamm der Mieminger hat schon was. Die Sonne löste einige Schneerutsche in den südseitigen Steilhängen. Aus sicherer Entfernung war das interessant zu beobachten. Der Föhnwind traf uns dabei auch eher weniger, während die Gipfel ringsum Schneefahnen zierten, konnten wir die Sonne genießen.
Die Abfahrt war dann wegen der kaum vorhandenen Schneedecke eher kein Genuss. Wir entschädigten uns mit einem Weißbier am nun gefundenen Lehnberghaus.

GPS-Koordinaten eigene Messung - Angaben ohne Gewähr (Datum: WGS 84 Positionsformat: Dezimal)


Home

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de - Kommentar

Kommentare zur Tour (Kommentar hinzufügen)

Derzeit keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Hier könnt ihr Anmerkungen loswerden, welcher Art auch immer.

Regeln:
Bitte kein HTML verwenden (wird rausgefiltert). Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, falls sie nicht zum Thema passen, oder sonstwie unsachgemäß sind.

Dein Name:

Betreff:

Bitte das zweite Feld ankreuzen.

Nachricht:

www.sirdar.de
"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien