Du bist hier » Tourentipp

Kommentare zur Tour:ansehenanfügen

Naunspitze, Petersköpfl
Tour 535 1745m Naunspitze (1633m, Südwestkante), Petersköpfl Zahmer Kaiser Wandern / Klettern S / 2 01.06.14    

Schöne Wanderung, mit optionaler Klettereinlage www.sirdar.de

Fakten
Zeiten:Parkplatz Oberndorf - Vorderkaiserfeldenhütte: 2h
Naunspitze mit Südwestgrat: 1h
Übergang Petersköpfl: 0.5h
Vorderkaiserfeldenhütte über Hinterkaiserfelden: 1.0h
Abstieg über Weg 811 nach Oberndorf: 1.5h
Naunspitze Südwestgrat:Ein paar Stellen 2, sonst eher Gehgelände

Ausgangspunkt:
Parkplatz Oberndorf am Waldrand (ca. 500m)

Anfahrt:
Auf der Fahrt nach Kufstein die Autobahn über die Ausfahrt Oberaudorf verlassen. Weiter nach Niederndorf, dort rechts über Ebbs nach Oberndorf. Hinter dem Gasthof Sattlerwirt nach links abbiegen und die Straße gerade bis zum Waldrand weiterfahren (Wanderschilder "Vorderkaiserfelden"). Dort neben der Straße parken.

Stützpunkt:
Vorderkaiserfeldenhütte (1388m)

Route:
Vom Waldrand bei Oberndorf der Beschilderung und dem steilen Steig über die Ritzaualm zur Vorderkaiserfeldenhütte folgen. Danach ca. 15min auf dem Normalweg zur Naunspitze. Die wäre über den Normalweg in weiteren 15min erreicht.
Wer eine kurze Klettereinlage will, kann dort wo der Weg flach in eine kleine Wiese übergeht, zur Südwestkante queren. Dazu gleich am Anfang der Wiese nach links und auf gleicher Höhe zwischen Bäumen hindurch queren. Man erreicht eine Schuttreiße die man kurz zu einem Block mit überhängender Felsnase absteigt. Auf der linken Seite findet sich ein Klebehaken und der Einstieg zur Südwestkante.
Immer der Kante und den vielen Bohrhaken nach oben folgen. Nur wenige und kurze echte Kletterstellen. Bald ist der Gipfel der Naunspitze erreicht.
Der Übergang zum Petersköpfl erfolgt über dem Normalweg. Dort kann man über Hinterkaiserfelden zur Vorderkaiserfeldenhütte zurückkehren. Der Weg ist bestens ausgeschildert.
Um nicht über den gleichen Weg wie hoch abzusteigen, kann man hinter der Hütte der Beschilderung zum Klettergarten folgen und über den Weg "811" Richtung Ebbs absteigen. Der Weg führt durch schönen, ursprünglichen Bergwald. Man überquert schließlich einen Forstweg zweimal. Beim 3. Mal folgt man dem Forstweg immer weiter nach links und kommt so schließlich wieder am Waldrand bei Oberndorf raus.

Naunspitze
Naunspitze-Südwestkante von der Hütte aus gesehen, man kommt von rechts her zur Kante

Naunspitze
Beginn der Kletterei

Naunspitze
Jetzt wirds ernst

Naunspitze
Die Kante von oben

Charakter:
Rein als Wanderung sehr schön und aussichtsreich, mittelschwer. Die Südwestkante an der Naunspitze kann man als Zugabe sehen und sollte für geübte Wanderer auch kein Problem darstellen. Die Kante wurde zu Lehrzwecken mehr als ausreichend eingebohrt, d.h. gutes Gelände, um sich bei Sicherung mal gefahrlos mit 2er-Schrofenkletterei vertraut zu machen, wie sie bei Zustiegen für alpine Touren üblich ist.

Karte:
AV-Karte Nr. 8 "Kaisergebirge", 1:25000

Führer:
Thomas Otto "Münchner Bergtouren - Felstouren im II. Grad", Rother Selection, 1. Auflage 2012

Link:
www.vorderkaiserfelden.com

Openstreetmap: Naunspitze
Quelle: www.openstreetmap.org

Titel: Zahme Rundtour
Bergspezln: solo

Um den Einstieg zur Südwestkante an der Naunspitze zu finden, benötigte ich fast länger als für die Kletterei selber. An der Kante selber muss man nur selten Hand anlegen. Man steht aber luftig über dem Inntal, von daher ist die Sache durchaus lohnend. Neben der Aussicht auf den "richtigen" Kaiser hat mir besonders der alternative Abstieg über den Weg 811 in Richtung Ebbs gefallen. Man wandert durch einen sehr ursprünglichen Bergwald.
Naunspitze
An der Kante

Naunspitze
Blick über das Inntal

Naunspitze
Naunspitze vom Petersköpfl gesehen

Home

Alle Texte und Bilder so nicht anders vermerkt von Stephan Rankl.
www.sirdar.de - Kommentar

Kommentare zur Tour (Kommentar hinzufügen)

Derzeit keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Hier könnt ihr Anmerkungen loswerden, welcher Art auch immer.

Regeln:
Bitte kein HTML verwenden (wird rausgefiltert). Ich behalte mir vor, Kommentare zu löschen, falls sie nicht zum Thema passen, oder sonstwie unsachgemäß sind.

Dein Name:

Betreff:

Bitte das zweite Feld ankreuzen.

Nachricht:

www.sirdar.de
"Selvaggio Blu"
Das Buch: Selvaggio Blu, eine Wegbeschreibung von Stephan Rankl
Eine Wegbeschreibung


Webcam-Links:
Zugspitze, Wank
Wilder Kaiser, Südseite
Berchtesgaden
Zermatt und Umgebung
Randa, Weisshorn

"Kürzlich in Asien"
Das Buch: Kürzlich in Asien, von Stephan Rankl
Eine Radreise durch das wilde Asien